AKTUELLE TERMINE

Nippsachen und frische Semmeln. Zu Theodor Fontanes und Paul Heyses Lyrik
Mit Dr. Walter Hettche und Katinka Springborn
Eine Veranstaltung der Goethe Gesellschaft
21.02.2018, um 19 Uhr
Warburg-Haus, Heilwigstraße 116, 20249 Hamburg

Bus Only
John Kirby & Katinka Springborn spielen Saxophon und Akkordeon/Klarinette
Sa. 24.03.2018 ab 20 Uhr
Da Elena, Geschwister-Scholl-Straße 52 a, 20251 Hamburg
Tel.: 040/18 04 61 97

„Lord Arthur Saville’s Verbrechen“ von Oscar Wilde (szenische Lesung)
Sa. 14.04.2018 um 20.00 Uhr
Mozartsaal, Paradeplatz 10, 24786 Rendsburg
Kartentelefon: 04331/20880 oder an der Abendkasse

"Dinner For One"
(James: Ralph Fellows; Miss Sophie: Katinka Springborn)
Im Rahmen des British Flair
am 21. und 22.4. (genaue Uhrzeiten über das Programm auf www.britishflair.de)
Schloss Merode, Kreuzherrenstraße 1, 52378 Langenwehe

Spielplanpräsentation
am 16.5. um 19.30 Uhr
Theater Itzehoe, Theaterplatz, 25524 Itzehoe

"Schuld und Sühne" von Fjodor Dostojewski (szenische Lesung)
kulturelle Landpartie
Mi. 20.05.2017 19.00 Uhr
Atelierhaus Lichtenberg, Eichenkamp 5, 29497 Lichtenberg
Dietmar.Buchmann@gmx.net
Tel.: 05883/98 97 359

„Ein Sommernachtstraum“
Manuel Jadue und Katinka Springborn spielen Shakespeares Komödie zu zweit in einer rasanten Fassung. Spielzeit ca. eine Stunde
26.05.2018 oder 02.6.2018 um 20 Uhr
Schaugarten des Gartenbaubetriebes Alfred Kath & Söhne
Alte Landstraße 2
24805 Hamdorf
Kartentelefon: 04331/20880 oder an der Abendkasse

„Wenn wir nicht nein sagen ... Ein rebellischer Abend der Raum-Stadt-Spieler“
(Buch und Regie: Katinka Springborn), Stadttheater Rendsburg
Sa. 09.06. 19.30 Uhr
Sa. 16.06. 19.30 Uhr
So. 24.06. 19.00 Uhr
Sa. 30.06. 19.30 Uhr
www.sh-landestheater.de
Tel.: 04331/23447



Zu buchen

Bus Only
Von Jazz über Folk, Oldies oder Swing spielen John Kirby und Katinka Springborn in der ungewöhnlichen Kombination Saxophon und Akkordeon

"Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare
Manuel Jadue und Katinka Springborn spielen Shakespeares Komödie zu zweit in einer rasanten Fassung. Spielzeit ca. eine Stunde
sehr gut für Freilicht geeignet
Kritik Schleswig-Hosteinische Landeszeitung (30.Juli 2012)